Kleiser Fensterbau - Logo ...alles rund ums Fenster - Slogen

Firmengeschichte

Kleiser Fensterbau - Fenster, Türen und mehr

An Fenster und Türen werden gleichzeitig sehr verschiedene Anforderungen gestellt: Sie bringen Tageslicht und Sonnenenergie ins Haus, sorgen für eine Zufuhr von frischer Luft und halten den Straßenlärm, Kälte und ungebetene Gäste draußen. Und gefallen sollen Sie Ihnen am Ende natürlich auch noch.

Unsere Erfahrung als Meisterbetrieb in dritter Generation ist die Grundlage, diese widerstrebenden Wünsche unter einen Hut zu bringen: Für Ihren Neubau oder Ihr Sanierungsvorhaben.

Firmengeschichte

Seit 1928

Glasmeister Alois Kleiser, gelernter Uhrenkastenschreiner, gründete 1928 in der Gutachstraße in Titisee-Neustadt eine Bauglaserei.

Im zweiten Weltkrieg geriet er in Gefangenschaft. Als er nach der Heimkehr seinen Betrieb wieder aufbaute, bot er Doppel-Schiebefenster, Schaufensteranlagen, Reparaturen und Umbauten aller Art an. Im Jahr 1963 starb er im Alter von 64 Jahren.

Das Geschäft übernahm sein jüngster Sohn Lothar Kleiser. Mit 14 Jahren, direkt nach der Schulzeit, fing er die Lehre im väterlichen Betrieb an. Mit 17 Jahren hatte er den Gesellenbrief in der Tasche, 1966 hat er die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt.

2003, zum 75. Firmenjubiläum, übergab Lothar Kleiser die Geschäfte seinem Sohn Markus Kleiser, ebenfalls Glaser- und Fensterbauermeister, der den Betrieb als Einzelunternehmen weiterführt.

Heute

Der Fensterbaubetrieb lebt von seiner langen Tradition, innovativen Ideen und moderner Technik. Fenster sind heute komplexe mechanische Produkte, deren Planung, Herstellung und Montage hohe Anforderungen stellen.

Mit drei Meistern und zwei Gesellen sind wir gut aufgestellt, diesen Anforderungen gerecht zu werden.